(05137) 2404
Link verschicken   Drucken
 

5.Spieltag SGK – RSV Seelze 4:1 (1:1)

04.09.2019

Die SG Kirchwehren stürmt an die Tabellenspitze!


Gehaltener Elfmeter von Gürgens wird zum Knackpunkt des Spiels.

 

Wer hätte das gedacht? Nach nun fünf Spieltagen in der neuen Spielklasse stehen fünf Siege und 29:5 Tore zu buche – und das als Aufsteiger. Dennoch zeigte sich die SG auch nach diesem Sieg wieder selbstkritisch, denn erneut rief man nicht alles ab was möglich ist. Das Spiel startete wie die anderen Spiele auch und zwar mit dem Kirchwehrener Führungstreffer in den Anfangsminuten. Nach einem Abschluss von Habich, der vom Pfosten zurückprallte war F.Crull zur Stelle und traf zum 1:0.

Danach verflachte die Partie schnell und es entwickelte sich ein Mittelfeldgeplänkel vom feinsten. Einen regulären Treffer von Habich pfiff der Unparteiische Hoxhaj wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung zurück. In der 35.Spielminute konnte SG-Kapitän Wöller sich im Zweikampf mit Erdurak nur mit einem Foulspiel helfen und es gab, da das Foul im Strafraum stattgefunden hat, folgerichtig Elfmeter für den RSV. Selimi verwandelte den Strafstoß, obwohl Gürgens die richtige Ecke geahnt hatte. Acht Minuten später zeigte Hoxhaj erneut auf den Punkt – diesmal nach Foulspiel von D.Häfker, der nach einem Ballverlust seiner Mitspieler alles versuchte den Gegentreffer zu verhindern. Leider gelang ihm das nur nicht ganz regulär, sodass Alimi zum Elfmeter antreten durfte. Doch diesmal dachte sich SG Keeper Gürgens „nicht mit mir“ und parierte mal eben in der 43.Spielminute den  Schuss von dem in Kirchwehren gut bekannten Alimi mit dem Bein. Danach war Pause. Unzufrieden mit der Leistung sprachen sich die Kirchwehrener in der Kabine einmal aus und Coach Mandke ermahnte seine Jungs erneut, dass man mit halber Kraft keine Spiele gewinnt. Es waren gerade einmal fünf Minuten im zweiten Durchgang gespielt, da konnte F.Crull nach einer Ecke von Gutberlet die SG erneut in Führung bringen. Doch wie bereits im ersten Durchgang nahm das Tempo nun wieder erheblich ab und beide Teams bekämpften sich im Mittelfeld, wodurch die Anzahl der Foulspiel und Diskussionen mit dem Schiri über die Kartenvergabe deutlich anstieg. Immer wieder bildeten sich kleine Rudel von Spielern und jeder merkte wie die Partie von Minute zu Minute hitziger wurde. In der 75.Spielminute war F.Crull auf dem Weg zum 3:1 und der damit verbundenen Vorentscheidung, doch er scheiterte im eins gegen eins gegen RSV Schluss man Kahle. Erst in der 86.Spielminute erlöste Hildebrand seine Teamkameraden, Coach Mandke und alle Zuschauer die es mit der SG hielten, denn er war es der mit seinem Treffer zum 3:1 den Sack zu machte. In der Nachspielzeit belohnte sich der stark aufspielende Heisterberg nach Zuspiel von Habich mit einem weiteren Treffer. Direkt danach beendete der Unparteiische die Partie beim Stand von 4:1.

 

Da der RSV Hannover im parallel angesetzten Spiel mit 1:4 beim Badenstedter SC unterlag übernimmt die SG die Tabellenführung.

 

Es spielten: Gürgens – Keddy, T.Häfker, Wöller, D.Häfker – Schwarz, Hildebrand, Heisterberg, Gutberlet – Habich, F.Crull

Außerdem kamen zum Einsatz: Merkel, Raabe, Pengel, Bodensiek

 

Torfolge:
1:0 F.Crull (Habich / 5.Spielminute)
1:1 Selimi (RSV FE / 35.Spielminute)
2:1 F.Crull (Gutberlet / 50.Spielminute)
3:1 Hildebrand (Habich / 86.Spielminute)
4:1 Heisterberg (Habich / 92.Spielminute)

 

Am kommende Wochenende kommt es dann zum Gipfeltreffen wenn die SG zum Badenstedter SC reisen muss. Alle weiteren Informationen folgen rechtzeitig.

 

Forza SGK!

 

[huge_it_gallery id=“32″]

 
Kontakt

SG Kirchwehren/Lathwehren e. V.

Mosenweg 4
30926 Seelze

 

Telefon: (05137) 2404
E-Mail:

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

24.11.2019
 
26.11.2019 - 18:00 Uhr
 
03.12.2019 - 18:00 Uhr