Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteÜ32 23/24 | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

14. Spieltag zweite Herren 27.03.2022

Kirchwehren II kommt mit einem blauen Auge davon.

 

Kurzer Faktencheck:

SG Kirchwehren:

Platz 1, 12 Spiele, 36 Punkte, 65:9 Tore

TUS Mecklenheide III:

Platz 7, 12 Spiele, 15 Punkte, 26:33 Tore

27.03.2022 Auf dem Papier war die Zwote wie immer klarer Favorit, doch was auf dem Platz geschah ließ alle Statistikerherzen brechen. Von Beginn an war Mecklenheide die spielbestimmende Mannschaft, die folgerichtig und völlig verdient zum 1:0 einnetzte (Minute 17). Kurz vor dem Seitenwechsel löffelte Lorenz Haubrich mit seinem 9er Eisen die Kugel in den 16er, wo unser Phantom mustergültig auf Pengel querlegte und dieser nur noch einschieben musste (Minute 43). Saisontor Nummer 4 für unseren Lieblingspumper. Wer dachte, dass bis zur Halbzeit nichts mehr passieren würde, wurde auf dem Weg zu Uwes Imbiss nochmal überrascht. Freistoß für Mecklenheide: 35 – 40 Meter vor unserem Kasten. Der gut aufgelegte Hetzger fasste sich ein Herz und ballerte das runde Leder direkt auf die Kiste von Chris. Da Hetzger vorher „Giebel“ gerufen hat blieb Seidler folgerichtig ohne Chance.

Pausentee.

Die Zweite befand sich in einer ungewohnten Rolle. Luftduelle und Zweikämpfe gingen meist an den Gast. Man war mehr Begleiter als Gegenspieler. Spielerisch fand man keine Lösung, da Mecklenheide immer einen Schritt schneller war. In der Halbzeit wurde auf 2 Spitzen umgestellt, um mehr Druck auf die Viererkette zu machen. Dies gelang teilweise ganz gut. Der Knoten sollte aber erst platzen, als der Kapitän und Abwehrchef des Gastes mit gelb/rot vom Platz musste. Mit einer überragenden Einzelleistung von Jan Schwarz gelang der Ausgleich. Er setze sich körperlich stark gegen mehrere Spieler durch und legte dann noch quer auf Behnke, der nur noch einschieben musste (Minute 61). In der Folge wurde man stärker und kam zu einigen guten Chancen. Es dauerte aber bis zur 88. Minute ehe der stark aufgelegte Jan Schwarz frei vor dem Torwart einnetzen konnte. Der wohl einzig richtige Schnitzer, den sich die Verteidigung leistete. Vorlagengeber war unser Schwergewicht Jan Dobratz.

Am Ende konnte man sich über 3 weitere Punkte freuen, die nicht ganz verdient auf der Schweineweide blieben. An dieser Stelle noch viel Erfolg an die junge Truppe aus Mecklenheide.

Es spielten:

Chris Seidler (TW)

Robin Bader

Julian Stöckel

Lorenz Haubrich

Tim Bodensiek

Dennis Lipp

Jan Dobratz (Jan Schwarz, 45. Minute)

Julian Pengel (Yannic Lippross, 63. Minute)

Patrick Lüdersdoff

Sven Steinhagen ©

Maxi Behnke

Nicht zum Einsatz kamen: Malte Bock, David Ziemann, Luca Hartmann

Tore:

0:1 Minute 17, Jarod Ragoll

1:1 Minute 43, Julian Pengel

1:2 Minute 44, Devon Hetzger

2:2 Minute 61, Maxi Behnke

3:2 Minute 88, Jan Schwarz

 

Kontakt

SG Kirchwehren/Lathwehren e. V.

Ansprechpartner:

1. Vorsitzender Phillip Häfker

 

Telefon: 0178 4939249
E-Mail:

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

23. 06. 2024 - Uhr bis Uhr

 

01. 09. 2024 - Uhr bis Uhr

 

27. 10. 2024